Gesangverein Liedertafel 1859

Ungstein e.V.

 

Wo sind wir noch?

*****

 

Die Liedertafel Ungstein unterstützt

die Trachtengruppe Ungstein musikalisch beim alljährlichen Maibaumstellen auf dem Kerweplatz am Ungsteiner Haus.

 

*****

 

Beim "Weinfest an der Römerkelter" beteiligt sich die Liedertafel jedes Jahr mit einem Kuchen-Buffet

 

Die von den Ungsteiner Vereinen erzielten Erlöse

dienen der weiteren Sicherung des Freilichtmuseums

"Römisches Weingut Weilberg" in Ungstein.

 

*****

In einem der schönsten Winzerhöfe

an der Radfahrstrecke des "Erlebnistags Deutsche Weinstraße" mitten in Ungstein

sorgen die Sängerinnen und Sänger der Liedertafel für Ihr leibliches Wohl.

Um 11:00 Uhr findet traditionell

unser Frühschoppenkonzert statt.

 

*****

 

Außerdem beteiligt sich die Liedertafel Ungstein jedes Jahr an der musikalischen Gestaltung der Jubelkonfirmation in der Ungsteiner Salvatorkirche sowie der Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag in der Friedhofskapelle Ungstein.

 

*****

Rheinpfalz Nr. 147 vom 27. Juni 2016

 

Größe der Römervilla sichtbar gemacht

Bad Dürkheim: 33. Weinfest an der Römerkelter präsentiert neueste Sanierungsarbeiten an der Römervilla – Bisher über 22 000 Helferstunden

 

Beim 33. Weinfest an der Römerkelter in Ungstein stellte Fritz Schumann vom Arbeitskreis Römisches Weingut die jüngsten Arbeiten vor: „Die einstige Größe der Villa Rustica ist nun leichter vorstellbar. Wir haben die größeren Restaurierungs- und Sicherungsmaßnahmen am Südostflügel des Herrenhauses fast abgeschlossen. Im Mittelpunkt stand dieses Mal auch die neu gestaltete Latrine, die zeigt, wie das „stille Örtchen“ früher aussah (wir berichteten).

Die Nachbildung der dreisitzigen Latrine wurde jedoch offenbar nicht den Spielregeln entsprechend in Anspruch genommen, die Nachbildung verfügt jedoch – anders als bei den Römern – nicht über eine Wasserspülung. Darüber informierte Dieter Raudszus. Gestartet wurde das Spektakel mit einer Ehrenweinprobe. „Nachdem das römische Weingut 1981 entdeckt wurde, haben uns Winzer kostenlos Gelände abgegeben, Vereine und Privatpersonen haben über 22.000 Stunden Helferstunden geleistet“, so Schumann. Der Gesangverein etwa habe eine ganze Säule „hochgebacken“, durch den Kuchenverkauf bei Festen sei ein ordentlicher Betrag zustande gekommen.Indes wurde die römische Vergangenheit wieder lebendig. Römergruppen aus Bad Dürkheim, Speyer und Worms zeigten sich im Gewand der damaligen Legionäre und wurden ob der detailgetreuen Kleidung von Jung und Alt bestaunt. „Leider konnte unsere angestammte römische Schutzkohorte aus Opladen diesmal nicht anreisen“, so Schumann. Einen römischen Imbiss boten in ihrer Taberna die Gruppen „Cives Nemetum“ und „Cives Vangonium“ feil: „Moretum mit Brot“, also Schafskäse mit Kräutern, oder „Pulter Punica“, das sind Graupen mit Frischkäse, Honig und Mirabellenmus. „Und dann offerieren wir noch unser Conditum paradoxum“, erzählte Christine Detrich von Cives Vangonium. „Darin enthalten sind Lorbeer, Safran, Datteln, Pfeffer und Wein.“ Norbert Hecker aus Freinsheim hatte Spannendes für die Kinder parat: Er gab den Kleinen Anleitungen zum Bogenschießen.

 

Schumann erhob sein Weinglas auch „auf die Geister der Römer“ und zündete zu Ehren von Bacchus eine Kerze an. Mit Efeu geschmücktes Mauerwerk und ein Amethyst umrahmten die Zeremonie. „Das war damals Sitte“, erläuterte er. Zur neuzeitlichen Prozedur gehörten die Jagdhornbläser aus Bad Dürkheim, die seit 33 Jahren das Fest geräuschvoll untermalen.

 

Kredenzt wurden bei der Weinprobe neun verschiedene Tropfen, darunter auch ein 2000er Ungsteiner Weilberg Riesling Kabinett, „Fußgetreten von der Trachtengruppe“. „Der erste Fußgetretene im neuen Jahrtausend“, so Schumann. Auch eine in der Pfalz sehr seltene Rebsorte rann durch die Kehlen, ein Grüner Veltliner. In der Pfalz ist die Rebe „ein Exot“, wie Co-Moderator Jürgen Baehr erklärte, nur neun Hektar Anbaufläche gebe es hier, in der hiesigen Winzergenossenschaft gar nur einen Hektar.

 

Beim Kuchenverkauf der Liedertafel Ungstein gab es wieder jede Menge selbstgebackenen Kuchen: Eventuell reicht der Erlös für eine weitere antike Säule... hör

Gesangverein Liedertafel 1859 Ungstein e.V. © 2012